FC Eiche Sippersfeld e.V.

Ja wir grün-weißen wir sind aus Eisen, wir sind aus stahl…

Chronik zum 25 jährigen Jubiläum

Laudatio zur Jubiläumsfeier zum 25-jährigen Bestehen des

Fördervereins Fußball F.C. Eiche Sippersfeld 1987 e.V.

 

Ich darf ganz herzlich begrüßen

den 2. Beigeordneten der VG Winnweiler, Herrn Hans Schäfer,

die Vertreter der beiden Hauptsponsoren des Fördervereins

Herrn Roland Hammer mit Gattin,

und Herrn Falk Andratschke, Firma AXA

den Vertreter der Sparkasse Donnersberg, Herrn Arnaut Nicaise von der Zweigstelle Sippersfeld,

die Vertreter der Vereine,

alle Mitglieder und Sportkameraden,

der Förderverein Fußball wurde am 09.08.1987 durch die Beitrittserklärung und Unterschrift 13 fußballbegeisterter Personen gegründet und nach Ausarbeitung einer Vereinssatzung am 11.01.1988 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Kaiserslautern eingetragen. Er war damit einer der ersten Fördervereine in der Region überhaupt. Die Gründungsversammlung fand gegen 19:00 Uhr im Nebenraum/Kegelbahn der Dorfgemeinschaftshalle statt. Heute kann der Förderverein somit auf 25 Jahre kontinuierliche und erfolgreiche Arbeit im Dienste des Fußballsports zurückblicken. Dies ist unbestritten ein Anlass, den wir heute im Rahmen dieser Jubiläumsfeier gebührend und würdigend feiern wollen. Ich freue mich besonders, dass Sie so zahlreich der Einladung gefolgt sind um gemeinsam mit uns dieses Ereignis zu feiern.

Die Arbeit und das Wirken des Fördervereins in den zurückliegenden 25 Jahren möchte ich nun kurz Revue passieren lassen.

Der Gründungszweck war und ist den Fußballsport in Sippersfeld innerhalb des F.C. Eiche finanziell und ideell zu fördern und zu unterstützen. Allem voran steht der Gedanke der Jugendförderung. Dies ist uns ein besonderes Anliegen. Diesen Gedanken hat man auch in der Vereinssatzung verankert, ich zitiere: „ Die Förderung soll dazu dienen, dass der F.C. Eiche Sippersfeld e.V. in Zukunft einen erfolgreichen Weg einschlagen kann.“

1987 waren die steuerrechtlichen Bestimmungen andere als heute. Man suchte einfach nach weiteren legalen Einkommensmöglich-keiten. Allerdings stand die Vorstandschaft des Sportvereins damals durchaus kritisch der Gründung eines Fördervereins gegenüber. Man dachte ursprünglich, dass sich hier evtl. ein Konkurrenzverein in den eigenen Reihen entwickeln könnte.

Heute nach so langer Zeit hat sich diese Einstellung völlig geändert und die befürchtete Prognose von damals ist Schnee von gestern. Seitens des Sportvereins ist man heute im Zeitalter knapper Haushaltskassen mehr als froh, dass dem „Mutterverein“ ein Verein zu Seite steht, der hier finanzielle Freiräume schaffen kann.

Den damaligen Gründungsmitgliedern, die ich Ihnen jetzt einmal namentlich nennen möchte, ist es zu verdanken, dass heute ein weiterer vielseitig aktiver Verein das Ortsgeschehen in Sippersfeld bereichert.

                    1. Ortwin Buhrman

                    2. Siegbert Daub

                    3. Bruno Dech

                    4. Peter Dech

                    5. Dietmar Hirschel

                    6. Uwe Gassner

                    7. Ralf Neumayer

                    8. Thomas Keller

                    9. Ullrich Kolb

                   10. Irene Radlinger

                  11. Eduard Rech

                   12. Reinhold Rech

                  13. und ich (Ludwig Scholl).

Mehrere Vorstandssitzungen zur Ausgestaltung der Satzung und auch mehrere Anläufe beim Finanzamt und dem Registergericht waren erforderlich, um die Eintragung in das Vereinsregister, mit der damit verbunden Gemeinnützigkeit, zu erhalten. Aber die Beharrlichkeit zahlte sich letzt endlich aus.

Wie schon erwähnt war unser Förderverein im Jahr 1987 einer der ersten hier im Umkreis. Schon damals zeigten die Gründungsmitglieder dahingehend Weitsicht. Mittlerweile haben viele der umliegenden Sport- und auch anderen gemeinnützigen Vereine nachgezogen und gründeten ebenfalls ihre speziellen Fördervereine.

Natürlich gibt es keinen Verein ohne eine Vereinsführung. Nach der Gründung des Vereins übernahm Siegbert Daub als erster Vorsitzender die Geschicke des Fördervereins. Ihm folgten Ortwin Buhrmann, danach nochmals Siegbert Daub und Manfred Schläfer. Seit 1999 übe ich das Amt des ersten Vorsitzenden aus.

Der Vollständigkeit halber hier die weiteren Vorstandsmitglieder seit Gründung des Vereins:

  • Zweiter Vorsitzender

Irene Radlinger

Reinhold Rech

Ludwig Scholl

Manfred Schläfer

Harald Schönfeld

 

  • Schriftführer

Bruno Dech

Peter Dech

 

  • Kassenwart

Thomas Keller seit der Gründung 1987

 

  • Das Amt des Beisitzers übten seit dem Gründungsjahr 1987 folgende Personen aus:

Dietmar Hirschel, Uwe Gassner, Siegbert Daub, Hubert Radlinger, Uwe Willig, Ortwin Buhrmann, Joachim Scholl, Harald Schönfeld, Reinhold Rech, Christian Buhrmann, Peter Dech und ich.

Der Förderverein verfügt heute über 46 Mitglieder.

Nachdem man nun den formalen Gründungsakt des Fördervereins erfolgreich vollzogen hatte war man bereit den zweiten und schwersten Schritt zu bestreiten, den Verein mit Leben zu erfüllen. Die Vorstandschaft ging neue Wege entwickelte eigene Ideen und verwirklichte zum Teil weit über die ortsebene hinaus bis dahin noch nie da gewesene Veranstaltungen und Events.

Zu den spektakulärsten und zu den Veranstaltungen die hier richtungweisend neue Akzente setzten, zählten in dieser Zeit folgende Veranstaltungen:

  • 1. Donnersberger Bodybuilding Wettbewerb
  • Non-Stop Tanzpartys
  • Biertage 1995 mit Radio Donnersberg und Bierolympiade mit 20 Biersorten
  • Sportwochen
  • Open Air Konzerte
  • Nordic Walking      Treff 2003
  • SWR 3 Dance Night
  • Hitradio RPR 1 “New-Years-Party 2003” mit

Snailshouse

  • Trainingsspiel der Frauennationalmannschaft von Nigeria gegen

die Damen der SC Siegelbach als Vorbereitung auf die Olympiade im Rahmen der Sport- u. Biertage 2004

  • Ü-30 Jukeboxparty mit SWR 1 Night Fever 2006
  • Jahresabschluss Tanzparty mit 7ty Proof 2007
  • Rockland ClassicRock Ü-30 Party 2008
  • Ü-30 Party 2009
  • SWR 1 Night Fever 2010
  • Hüttengaudi 2011 mit Apres Ski Party
  • Jährliche Beteiligung an der Waldweihnacht
  • Fischerfest
  • Aktive Beteiligung an den Kerwen.

 

Die Einnahmen aus all diesen unterschiedlichsten Veranstaltungen versetzten uns in die Lage den Sportverein entsprechend stark zu unterstützen.

Ein besonderes Anliegen und ein dementsprechend starkes Engagement zeigte unser Verein beim Neubau des Rasenplatzes nach Abschluss der Spielsaison 1992/93, als auch beim Bau des neuen Vereinsheims im Jahr 2000.

Die Unterstützung des Fördervereins erfolgte sowohl in finanzieller Hinsicht als auch durch das tatkräftige Anpacken vieler Vereinsmitglieder.

Über die Jahre hinweg erhielt der Sportverein Zuwendungen in Form von Geld- und Sachspenden in Höhe von ca. 136.000 Euro.

 Alleine diese Zahl verdeutlicht unser großes Engagement zu Gunsten des Fußballsports innerhalb der F.C. Eiche.

Um auch weiterhin dem F.C. Eiche und dem Fußballsport in bewährter Art umfangreiche Unterstützung zu gewährleisten, suchen wir immer wieder neue Mitglieder und neue Veranstaltungsideen. Wir bieten daher jedem Gast heute Abend an die Gelegenheit zu nutzen und für einen Jahresbeitrag von 12,00 € Mitglied im Förderverein zu werden.

Selbstverständlich sind wir auch für Spenden jederzeit dankbar.

Ein besonderer Dank gilt nochmals unseren Hauptsponsoren Herrn Roland Hammer und Herrn Dirk Matheis, Firma AXA als auch allen anderen fleißigen, freiwilligen Helfern über all die Jahre.

Zu Ehren des heutigen 25-jährigen Bestehens möchte ich es jedoch nicht versäumen zwei Gründungsmitgliedern meinen ganz besonderen Dank und Anerkennung im Namen des Fördervereins auszusprechen und ihnen hier und heute für ihren unermüdlichen Einsatz eine kleines Präsent überreichen. Ich bitte nunmehr die Mitglieder Ortwin Buhrmann und Thomas Keller zu mir zu kommen.

Zum Abschluss möchte ich allen Gästen und Freunden im Namen der Vorstandschaft noch ein paar schöne, erinnerungsreiche Stunden anlässlich unseres Jubiläums wünschen. Mögen die Jubiläumsfeierlichkeiten dafür Sorge tragen, neue Impulse zu wecken, neue Freunde und Gönner dem Verein zuzuführen.

Vielen Dank.